Cake Concerts im Prenzlauer Berg: Sonntagnachmittage mit italienischer Note

Photo by Larissa Stoffers: copyright by mind.CAKE

Cake Concert – mit einer Konzertreihe zur sonntäglichen Kaffeezeit will Alessandro Rinella die Berliner auf besondere Weise von seinem Crossover zwischen Klassik und Jazz begeistern. Ihre exklusive Location findet die Eventreihe im Nordosten Berlins, im Konzertsaal C13 im Prenzlauer Berg.

Was zunächst als gleichnamiger Showcase am vergangenen 27. September initiiert worden war, wird damit in origineller Art und Weise fortgeführt. Obwohl sich das erste „Cake Concert“ ausschließlich über Mundpropaganda verbreitete, war sein Erfolg groß – ein gefüllter Saal sowie fortlaufende Zugabe-Rufe überzeugten Rinella von der Idee, bis zum Jahresende drei weitere Veranstaltungen zu realisieren. Das zweite Konzert findet diesen Sonntag, dem 25. Oktober, statt: die Veranstaltung ist nach dem Namen des Interpreten-Duos „The Kouple“ benannt und vereint Jazz-, Oper- und Popmusik, einschließlich Bruce Springsteen. Am 22. November folgt „Pavarotti 80“, ein Konzert zu Ehren des berühmten Tenors Luciano Pavarotti, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag gefeiert hätte. Eine ganze Reihe an Gästen aus aller Welt wird hier anwesend sein, denn Rinellas Name ist zahlreichen seiner Künstlerkollegen Qualitätsmerkmal. Der 11. Dezember schließlich präsentiert eine Neuinterpretation von „Turandot“. Drei Events, die keineswegs verpasst werden sollten!

Alessandro Rinella gehört zu den in Deutschland am meisten geschätzten italienischen Tenoristen – seine Stimme sowie sein Name genießen Ruhm. In Berlin möchte er sich nun etwas aufzubauen, das seinen bisherigen Erfolg in einer regelmäßigen Veranstaltungskonzeption noch übersteigt. Die deutsche Hauptstadt ist neue Wahlheimat für ihn und seine Bühnenpartnerin und Ehefrau Hanna Jursch – ihrerseits eine angesehene Jazzsängerin, die bereits mit Romy Camerun, Norma Winston und Victoria Newton zusammengearbeitet hat.

Das Crossover zwischen Operngesang und Jazzmusik erscheint gewagt, doch lassen die beiden Künstler, die sich als Duo „The Kouple“ nennen, ihre Performance durch überragendes Talent und Zusammenspiel geradezu natürlich erscheinen. Alle drei Veranstaltungen sind bislang unveröffentlichte Konzerte. Pünktlich zur deutschen Verabredung mit Kaffee und Kuchen beginnen sie jeweils sonntagnachmittags um 15:30 Uhr.

Related Posts

  • Die Stadt Schwerte bringt Flüchtlinge auf dem Gelände eines ehemaligen Außenlagers von Buchenwald unter. Die Verzweiflung in anderen Städten ist ähnlich groß. Eine Berliner Initiative zeigt jedoch, dass es auch anders geht. In Auschwitz wird der Befreiung durch sowjetische Truppen gedacht. Auch an anderen Orten - wie zum Beispiel in…
  • Wenn uns jemand im Vorhinein erzählt hätte, wir würden am gemeinsamen Konzert eines Tenors und einer Jazzsängerin teilnehmen, und dass die beiden sich außerdem nicht lediglich auf der Bühne abwechseln, sondern gar zusammen singen – wir hätten ihn für verrückt gehalten und uns aller Wahrscheinlichkeit nach dem Namen seines Dealers…
  • Se qualcuno ci avesse detto che avremmo assistito ad un concerto tenuto da un tenore e una cantante jazz e che non solo si sarebbero alternati sul palco ma addirittura avrebbero cantato insieme l’avremmo preso per pazzo e con ogni probabilità gli avremmo chiesto da quale pusher si riforniva. Tutto questo fino…
  • Samstagmorgen, es ist (für mein Zeitverständnis) noch sehr früh. Ich schaue aus dem Fenster und sehe kaum jemanden auf den Straßen bis auf ein paar vereinzelte Familienväter, die dem alltäglichen Supergau durchs Brötchenholen entfliehen wollten, stelle ich mir vor. Auch auf Facebook herrscht tote Hose - die gleichen Posts wie…
  • A Berlino torna per la quarta volta il My Unique Jazz Festival, questa edizione ospiterà musicisti di 16 diverse nazioni europee Presentato dall'European Union National Institutes for Culture (EUNIC) e da altri istituti europei per la cultura, ambasciate ed art factories, il My Unique Jazz Festival è un'ottima occasione per conoscere…

Lea Hensen

Sono tedesca, ma ho un'anima parzialmente italiana. La mia passione per Italia prese inizio con la classica storia della ragazza alla pari scappata a Venezia. Da li seguivano soggiorni di studio a Firenze, dove ho conseguito una laurea binazionale, e a Roma. Scelta Berlino come città tedesca con più contatti italiani, lavoro per la Berlino Schule come insegnante di tedesco e curo la rubrica tedesca del Berlino Magazine.

Leave a Reply