Zerostress, die legendäre italienische Street-Food-Pizza hat jetzt ein Zuhause in Berlin

Der Durchmesser ist sehr lang, ungefähr 30 Zentimeter, aber es ist schwer, ihn mit bloßem Auge zu messen. Es sieht so aus, als ob das Stück mit Mozzarella, Kürbis, Rosmarin und Gorgonzola (Blauschimmelkäse) unseren Magen sättigen könnte. Aber nicht unseren Appetit. Schaut man sich das Schaufenster von Zerostress Pizza an, kriegt man die Lust wenigstens auf zwei oder sogar drei Stücke. Wie der Name des Lokals deutlich ausdrückt, ist die Atmosphäre hier locker und entspannt. Wir sind in Berlin, Colbestraße 3, Bezirk Friedrichshain. Die Geschichte des Lokals begann am 4. September 2015. Die Geschichte der Pizza fing hingegen bereits im Jahr 2012 mit dem Zerostress Pizzatruck, einem Kleintransporter, den der 32-jährige Nicola Marchetti aus Lucca in einen Ofen umwandelte. Somit begann er zusammen mit Stefano Benedetti, den Geschmack einer der beliebtesten italienischen Gerichte durch ganz Europa zu bringen. Zerostress Pizza und Zerostress Pizzatruck sind also zwei Seiten desselben spannenden Projektes.

Lesen Sie den Artikel auf Italienisch hier.

Zerostresspizza

Zerostress Pizza, das Lokal

Die Zutaten. «Sie sind alle italienisch. Wir legen großen Wert auf die Qualität. Wir bieten mehrere Pizza-Beläge an und kombinieren verschiedene Zutaten, um unsere Kunden angenehm zu überraschen. Unter unseren beliebtesten Pizzen gibt es die mit Gemüse der Saison, veganer Mozzarella und Pesto, die mit Brokkoli und Speck, die vegetarische und die mit Brokkoli. Bei Zerostress Pizza gibt es auch vegane Desserts und die typisch toskanische Cecina (einen dünnen Teig aus Kichererbsenmehl, Wasser, Salz und nativem Olivenöl extra)».

Ein Schritt zurück, ein bisschen Geschichte. Zerostress Pizzatruck wurde im Jahr 2012 geboren, als Nicola 2010 nach Berlin zog und sich dafür entschied, seine Liebe für Pizza und Trucks zusammenzufügen: «Ich bin nach Berlin aus Padua gekommen, wohin ich wegen meines Studiums gezogen war. Ich wollte etwas Neues unternehmen und so begann meine erste Erfahrung mit Pizza. Ich nahm Unterricht von Chiara, einer italienischen Pizzabäckerin. Ich wollte jedoch nicht die ganze Zeit in derselben Küche arbeiten, da ich gerne reise und neue Orte entdecke. Daher habe ich versucht, meine Leidenschaft für Pizza und für die Reisen auf vier Rädern zusammenzubringen. Das Ergebnis ist der Zerostress Pizzatruck, ein LKW, in den ich einen Pizzaofen gestellt habe, um Pizzen vor Ort vorzubereiten. Ich begann dieses Abenteuer mit Stefano, ebenfalls aus Lucca, den ich aber in Berlin kennen gelernt habe. Zusammen haben wir angefangen, auf verschiedenen Märkten in Berlin zu arbeiten. Inzwischen haben wir auch versucht, mit unserem Pizzatruck auf einigen Musikfestivals zu erscheinen. Das erste Mal war fast ein Zufall. Die Leiterin vom Fusion Festival aß unsere Pizza auf einem Flohmarkt, welche ihr so gut geschmeckt hat, dass sie uns anbot, unseren Pizzatruck nach Mecklenburg zu bringen. Das war der Beginn einer Reise durch Europa: Wir nahmen an vielen Festivals von Elektromusik und verschiedenen kulturellen Veranstaltungen teil. Die Arbeit stieg und dadurch unser Team. Nach einiger Zeit trat auch Marco Allegri dem Projekt bei».

10671226_1498704460388183_620651221562404681_n

Zerostress Pizzatruck

Die nomadische Pizza. «Die Teilnahme an den Festivals mit unserem Pizzatruck ist echt ein spannendes Erlebnis. Während der Reise kann alles passieren, wie z.B. ein platter Autoreifen oder ein Wolkenbruch. Wenn man auf dem Festival ankommt, müssen die Zelte zum Schlafen montiert werden. Außerdem muss man alles vorbereiten, was für die Pizza nötig ist. Während der Festivals mussten wir gegen schlechtes Wetter kämpfen oder eine sehr lange Reihe von Kunden bedienen, aber dank der Freundschaft, die uns verbindet, haben wir es immer geschafft. Wir haben immer zusammen gearbeitet, ohne das Lächeln und die Ruhe zu verlieren. Das Tolle an dem Pizzatruck besteht genau in der Verbindung von sehr stressigen Arbeitssituationen mit der Tatsache, dass er ein Bezugspunkt für die jungen Menschen auf einem Festival wird. Wenn sie zu uns kommen, können sie die beste Pizza und eine Ecke finden, an der sie nach vielen Stunden Musik und Tanz sich entspannen und quatschen können. Genau während eines Festivals haben wir einen Jungen kennen gelernt, der jetzt Teil unseres Teams in der Pizzeria ist. Was uns auszeichnet, könnte man so zusammenfassen: gute Pizza und gute Freunde, auf Festivals sowie auf den verschiedenen Märkten Berlins».

Das Lokal in der Colbestraße. «Die Entscheidung, eine Pizzeria zu eröffnen, trafen wir nach einiger Zeit. Während unserer Reisen mit dem Pizzatruck stellten wir fest, das Bedürfnis zu haben, einen geeigneten Platz zu haben, um ein hochwertigeres Produkt und neue Rezepte anzubieten. Deswegen haben Marco und ich beschlossen, das Abenteuer in der Colbestraße zu starten. Dank der Pizzeria haben wir die Möglichkeit, in einem wahren Lokal zusammen zu arbeiten und dabei Spaß zu haben. Unsere Kunden kommen gerne zu uns, weil man hier eine gute Pizza findet und zugleich das Gefühl hat, zu Hause mit Freunden zu sitzen. Unsere kulinarischen Erfindungen in der Pizzeria helfen uns offensichtlich auch dabei, das Produkt des Pizzatrucks zu verbessern. Wenn man die Reise im Inneren hat, kann man nicht mehr darauf verzichten».

Zerostress Pizza

Colbestraße 3, 10247 Berlin

Öffnungszeiten: Montag – Samstag 12.00 – 23.00 Uhr

Tel: +49 (0)176 98296192

E-Mail: zerostresspizza@live.com

Facebookseite

Um zu erfahren, wo sich der Zerostress Pizzatruck jede Woche befindet, schauen Sie in die Facebookseite nach.

Zerostress Pizza und Zerostress Pizzatruck ist Mitglied des Netzwerks True ItalianMehr Infos: trueitalian.top

Related Posts

  • 10000
    Die italienische Tradition. Heutzutage existieren kaum noch Städte, in denen es kein einziges italienisches Restaurant gibt. Bekannte Faktoren haben die italienische Esskultur weltberühmt gemacht: die sorgfältige Zutatenauswahl, die Kombination traditioneller Rezepte mit einer angeborenen Neugierde, immer mal wieder etwas Neues auszuprobieren, eine besondere Gastfreundschaft und eine Lebensphilosophie, in der ein gemeinsames Essen bedeutet, es sich…
  • 10000
    Es gibt Orte, wo man sich sofort zu Hause fühlt. Man fühlt sich von der Freundlichkeit aus der anderen Seite der Theke willkommen, die man sofort beim Eintreten bemerkt. Und auch wenn man alleine geht, quatsch man die ganze Zeit zwischen einem Bier und dem nächsten, weil es nicht schwierig ist,…
  • 10000
    Agnobianco, San Martino Masari, Pecorino-Beati, Pinot Gris-Anselmet, Fiano-Pietracupa, Core-Montevetrano, Ama-Castello di Ama, Maldafrica-COS, Fumin-Anselmet. Das ist nur ein kleiner Vorgeschmack der erlesenen Weine, die der Weinladen Thal Wine Bar in Wielandstraße 38, Wilmersdorf anbietet. Neben den 60 verschiedenen Weinen im Angebot können die Kunden bei Thal Wine Bar italienische Leckereien…
  • 10000
    «Es gibt ein Stück Land auf der Lagune von Venedig, genau zwischen den Inseln von Venedig und von Sant’Erasmo, das nur während der Ebbe aufkommt, eine Barene, die den Name Bacan trägt und zu Symbol der Sorglosigkeit zwischen Sonne und Musik auf der Lagune geworden ist». Der Name der Gaststätte Osteria in Bacan in Prenzlauer Berg…
  • 10000
    Das größte Fest der echten italienischen Küche findet in Berlin statt: 72 Stunden lang geben 47 italienischen Restaurants, Pizzerias, Weinlokalen, Konditoreien und italienischen Bars den Berlinern die Möglichkeit, ihre italienische Köstlichkeiten für nur 6€ zu kosten. Im Preis ist auch, je nach Angebot, ein Weinglas, ein Cocktail oder ein Espresso inklusive. Vom ligurischen Pesto bis zur Lasagna…

One Response to “Zerostress, die legendäre italienische Street-Food-Pizza hat jetzt ein Zuhause in Berlin”

Leave a Reply